Farben wirken auf unser Gemüt


Die mit dem
„Limbischen System“ in Verbindung
stehenden visuellen Hirnzentren
werden durch unterschiedliche Farben
und Farbkompositionen
stimuliert. Das löst im emotionalen und
psychischen Bereich festsitzende Blockaden
auf (z.B. Ängste, Phobien,
schlimme Erlebnisse, etc. …)
und bewirkt in Folge eine tiefe,
positive Veränderung der Persönlichkeit.



Alte, blockierende oder hemmende
Konfliktlösungsmuster und Verhaltensweisen
werden durch neue Sichtweisen
ersetzt. Der sogenannte
„Aha-Effekt“ tritt ein.

Die Behandlung mit Farben bewirkt eine
Verbesserung des Selbstwertes, des
Selbstvertrauens, der Zuversicht in

 

die Zukunft und somit eine Neuorientierung
in der Gesamtsituation von Beruf,
Beziehung, Familie und
sozialem Umfeld.

Zusätzlich hat diese Methode den Effekt,
dass sie als Unterstützung bei
psychosomatischen Erkrankungen, chronischen
Schmerzzuständen, viralen Infekten uvm.
hilfreich eingesetzt werden kann und
den Genesungsprozess vorteilhaft
beeinflusst.

Sogar auf zellulärer und genetischer Ebene,
ruft das Gesamtkonzept der Methode
positive Veränderungen hervor.